Datenschutzerklärung

Datenschutz-Erklärung

Der Schutz Ihrer Daten liegt uns am Herzen. Ich selbst – der Entwickler dieser Internetseite – achte privat darauf, meine Daten zu schützen, indem ich etwa alternative Suchmaschinen verwende. Deswegen ist mir auch der Schutz von Daten im Rahmen meiner Internetseiten ein wichtiges Anliegen.

Warum ist die Datenschutzerklärung so lang? Speichert Ihr so viele Daten? Wie Sie im Folgenden lesen können, beschränken wir uns auf das Nötigste an Daten: Insbesondere anonyme Reichweitenanalyse, Kontaktaufnahme und Nutzer-Konten. Im Falle von Bestellungen treffen uns zudem gesetzliche Aufbewahrungspflichten. Lang wird die Liste auch dadurch, dass wir ggf. auf dieser Seite auf externe Anbieter (z.B. Externe Inhalte wie Youtube-Videos, Bezahlungsanbieter) zurückgreifen. Wir wollen Ihnen mit dieser Datenschutzerklärung die Möglichkeit geben, sich umfassend über von uns verarbeitete Daten zu informieren.

Soweit bei der Nutzung dieser Internetseite Daten verarbeitet werden, erfolgt die Datenverarbeitung im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und einschlägigen spezialgesetzlichen Bestimmungen. Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung inkl. Email-Adresse und Adresse findet sich im Impressum. Unten auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über wichtige Begriffe und Ihre Rechte (insb. auch Ihr Widerspruchsrecht, mit dem Sie die Verarbeitung aufgrund von besonderen Interessen ggf. verhindern können).

Die Datenverarbeitung auf unseren Seiten führt nicht zu Entscheidungen – etwa über Vertragsschlüsse -, die nur auf einer automatisierten Verarbeitung beruhen.

Analysezwecke

Web-/Reichenweitenanalyse
Betroffene Daten: Aufgerufene Seite (URL), Browser- und Betriebsversion, Zugriffszeit, ggf. Referrer (Seite über deren Link man die aktuelle Seite aufgerufen hat), keine IP-Adresse oder Cookies (nur für die Dauer der Anfrage, um diese zu verarbeiten)
Personenbezug: Keine zuverlässige Zuordnung zu einer Person möglich (auch nicht pseudonym) → Anonyme Daten
Externe Dienstleister/Programme: Speicherung in Server Logs, Auswertung mit Matomo
Zweck: Webanalyse zur Ermittlung der beliebtesten Unterseiten und für eine Reichweiteneinschätzung
Speicherdauer: 32 Tage, anschließend nur noch Zusammenfassung in Tages-Berichten
Rechtsgrundlage: Keine Rechtsgrundlage notwendig, da anonym; für Speicherung der IP-Adresse während Verarbeitung der Anfrage berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Cookies & Sitzungsinformationen (Sessions)

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden und Informationen (z.B. in Form einer Zeichenkette) enthalten. Diese dienen dazu die Nutzung unserer Website einfacher, nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies richten auf Ihrem Gerät keine Schäden an.

Unter Umständen können auch externe Inhalte Cookies setzen. Dazu erfahren Sie mehr auf dieser Seite bei den jeweiligen Inhalten.

Verhindern von Cookies: Sie haben stets die Möglichkeit in Ihrem Browser einzustellen, ob Sie Cookies generell oder für einzelne Seiten blockieren möchten. Rufen Sie dafür die Einstellungen Ihres Internet-Browsers auf und dann „Datenschutz“ (Firefox, Microsoft Edge) bzw. „Inhaltseinstellungen“ (Google Chrome).

Sitzungscookies/Sessioncookies
Betroffene Daten: Grundlegende Einstellungen für die Nutzung der Website (z.B. Ausblenden von Info-Fenstern (z.B. Hinweise zu Cookies), Captchas, Login, Zuordnung von Downloads und Käufen, Speichern von Punkteständen)
Zweck: Ermöglichung der Website-Funktionalität, wie vom Nutzer erwartet
Speicherdauer: Automatisierte Löschung nach spätestens 48 Stunden, Login-Daten und Info-Fenster für die Cookie-Laufzeit; der Cookie selbst wird bis zu 30 Tage nach der letzten Änderung in Ihrem Browser gespeichert
Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse an reibungsloser Website-Funktionalität (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Allgemeine Inhalte

Kontaktaufnahme & Kontaktformular
Betroffene Daten: von Ihnen gemachte Angaben (z.B. Name, Email-Adresse, Text) und die genaue Uhrzeit
Zweck: Bearbeitung Ihres Anliegens (Behebung von Fehlern, Beantworten von Nachfragen) und Nachkommen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten
Speicherdauer: Bei Zusammenhang mit Vertragsschluss als Handels-/Geschäftsbrief 6 Jahre ab Ende des jeweiligen Jahres;
im Übrigen bis zur Klärung des Anliegens bzw. nach einigem Abwarten bei unbeantworteten Emails (in der Regel einige Wochen)
Rechtsgrundlage:
  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
  • bei Mängelrechten Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • rechtliche Verpflichtung bei Emails im Zusammenhang mit einem geschlossenen Vertrag: insbesondere §§ 147 AO, 257 HGB, 14 UStG (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
Kommentarfunktion
Betroffene Daten: Gemachte Angaben wie z.B. Name, E-Mail-Adresse und Text
Zweck: Diskussionsbeteiligung
Speicherdauer: Bis zur Löschung, jederzeit auf Nutzer-Anfrage möglich
Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Ihre Rechte als betroffene Person

Als betroffene Person stehen Ihnen die nachfolgend beschriebenen Rechte zu.

Datenweitergabe (Auftragsverarbeitung)

Um unsere Inhalte bereitstellen zu können, sind wir auf sog. Webhoster und DNS-Dienstleister angewiesen. Diese verarbeiten ggf. personenbezogene Daten im Rahmen von Vereinbarungen, die wir mit diesen getroffen haben. Für diese Website sind dies die INWX Gmbh & Co. KG, Prinzessinenstraße 30, 10969 Berlin, https://inwx.de sowie WebhostOne GmbH, Mumperfährstraße 68, 79713 Bad Säckingen, https://webhostone.de.

Bestätigungs- und Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie können von uns die Bestätigung verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die Daten (in Form einer Kopie) und folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • Ihre Rechte (ggf. Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch, Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde)
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht unverzüglich die Berichtigung unrichtiger Daten bzw. unter Rücksicht auf den Zweck der Verarbeitung ggf. auch die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung/Vergessenwerden (Art. 17 DSGVO)

Sie können die Löschung personenbezogener Daten unter nachfolgenden Voraussetzungen verlangen. Darüber hinaus müssen wir bei Öffentlichmachung durch uns auch angemessene Maßnahmen treffen, um Dritte über Ihr Verlangen zu informieren. Bei Vorliegen einer der nachfolgenden Gründe steht Ihnen das Recht auf Löschung vorbehaltlich einiger Ausnahmen (siehe unten) zu:

  • Die Daten sind für die definierten Zwecke nicht mehr notwendig
  • Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen und diese war die einzige Rechtsgrundlage der Verarbeitung
  • Sie haben Widerspruch eingelegt und – wenn es nicht um Direktwerbung handelt – es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe vor
  • Unrechtmäßige Verarbeitung der Daten
  • Die Löschung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich
  • Erhebung der Daten aufgrund der Einwilligung eines Kindes

Für dieses Recht greifen Einschränkungen soweit die Verarbeitung für Ausübung der freien Meinungsäußerung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses (Gesundheit, Archiv- und Forschungszwecke) oder im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung – d.h. im Regelfall ist nur noch die Speicherung und keine weitergehende Verarbeitung zulässig – verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Sie haben die Richtigkeit der Daten bestritten solange wir die Richtigkeit in einem angemessenen Zeitraum überprüfen
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie haben statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangt
  • Sie benötigen die Daten im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Rechtsansprüchen, während wir sie nicht mehr benötigen
  • Sie haben Widerspruch eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unsererseits Ihre überwiegen

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben außerdem das Recht Ihre automatisiert verarbeiteten Daten in einem maschinenlesbaren Format zu erhalten und einem anderen zu übermitteln, soweit diese auf Ihrer Einwilligung beruhen oder die Verarbeitung im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss erfolgt ist. Soweit technisch machbar und soweit die Rechte anderer Personen nicht betroffen sind, können Sie auch verlangen, dass wir die genannten Daten direkt an einen anderen (z.B. ein anderes Internetportal) übertragen.

Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht aus Gründen, die Sie aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einzulegen. Das betrifft Daten, die aufgrund einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen, verarbeitet werden. Wenn wir nicht zwingende schutzwürdige, Ihre Interessen überwiegende Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, wird die Verarbeitung eingestellt. Im Falle der Direktwerbung und ggf. auch darauf bezogenen Profiling können Sie jederzeit Widerspruch ohne weitere Anforderungen einlegen. Die Ausübung eines Widerspruchs kann auch mittels technischer Verfahren erfolgen (z.B. Do-Not-Track).

Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO)

Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung erfolgt ist, bis zu Ihrem Widerruf wird dadurch nicht berührt.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde.

Zentrale Begriffe

Für ein besseres Verständnis möchten wir im Folgenden einige zentrale Begriffe erläutern.

Personenbezogene Daten: Alle Informationen, die sich auf natürliche Personen beziehen. Ausreichend ist es, dass die Person anhand Merkmalen wie einer Nutzerkennung identifiziert werden kann (z.B. im Falle einer IP-Adresse).

Verarbeitung: Jeder Vorgang in Verbindung mit personenbezogenen Daten (z.B. Erhebung, Speicherung, Änderung).

Pseudonym und Anonym: Wenn Daten mit einer Nutzerkennung gespeichert werden und erst durch weitere, separat gespeicherte Informationen Ihnen zugeordnet werden können, handelt es sich um pseudonyme Daten. Anonyme Daten hingegen lassen sich durch den Verantwortlichen nicht einer natürlichen Person zuordnen.

Verantwortlicher: Das sind wir. Oder anders gesagt: Die Person oder das Unternehmen, das über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Empfänger: Eine Person oder ein Unternehmen, dem personenbezogene Daten offengelegt werden.